Unternehmen und Flüchtlinge: Zwei Gewinner

07.10.2015

Refugees welcome! Das ist ein schöner Willkommensgruß an die Flüchtlinge, die in diesen Tagen und Wochen zu uns nach Deutschland kommen.

Das Engagement der Kommunen und der vielen freiwilligen Helfer ist großartig. Auch Polizei und Feuerwehr sowie verschiedene Hilfsorganisationen tun ihr Möglichstes, um diesen Menschen, die einen sehr beschwerlichen Weg hinter sich haben, hier ein Leben in Normalität zu ermöglichen.

Auch die Hilfsbereitschaft der einheimischen Bevölkerung ist riesengroß. Doch die Helfer stoßen langsam an ihre Grenzen, die physischen und psychischen Kräfte lassen nach.

 

Deswegen sind jetzt auch Unternehmen gefragt, ihren Teil zur Hilfe beizutragen.

 

Wir bieten Firmen die Möglichkeit, den Flüchtlingen direkt mit Sachspenden zu helfen und damit gleichzeitig Einsparungen in ihrem Unternehmen zu nutzen.

 

Den Flüchtlingen hierzulande zu helfen ist das eine. Mit unserem Konzept können Unternehmer des Weiteren auch die Heimat dieser Menschen unterstützen. Gerade dort werden Hilfsgüter sehr dringend gebraucht.

 

Unternehmen können betroffene Städte und Gemeinden gezielt mit Sachspenden unterstützen, die vor Ort benötigt werden. Dazu gehören Betten, Decken, Schlafsäcke, Seife und besonders warme Kleidung für den kommenden Winter.

Diese Sachspenden werden in WfbMs (Werkstätten für behinderte Menschen) hergestellt. Es ist ein guter Weg, Menschen mit Behinderung die Arbeitsplätze zu erhalten, eventuell sogar neue zu schaffen.

 

Unser Konzept macht Unternehmen und Flüchtlinge zu Gewinnern!